BB_kinggong

Kink Gong / Small Path Music – Film

24. August 2013 / Samstag / ab 20 h
Museum Ludwig / Dachterrasse, Köln
Bei Regen: Kino im Museum Ludwig

Kink Gong, DJ Set

„Small Path Music“
Dokumentarfilm, Regie: David Harris
Frankreich 2012, 56 Min. (englische OF)
Deutsche Erstaufführung

20 h / Kink Gong, DJ Set
21:30 h / Filmstart (Bei Einbruch der Dunkelheit)
Die Bar ist geöffnet
Eintritt: 5 EUR

Wie jeden Sommer laden die reiheM und das Museum Ludwig zu einem außergewöhnlichen Open-Air MUSIK-FILMPROGRAMM auf das Dach des Museums.

Spätestens seit „My life in the bush of ghosts“ von Brian Eno & David Byrne (1981), spielt die Integration von globaler traditioneller Musik in Pop- und Experimentalmusik eine wichtige Rolle. Diesem Thema widmet sich auf verschiedenen Ebenen Laurent Jeanneau alias Kink Gong. Seit Ende der neunziger Jahre lebt er in Süd-China, erforscht und dokumentiert traditionelle Musik ethnischer Minderheiten und bedrohter Völker vor allem in China, Kambodscha, Laos und Vietnam. Die Aufnahmen veröffentlicht er auf seinem eigenen Label und beim US-Amerikanischen Label Sublime Frequencies, das in den letzten Jahren stark dazu beigetragen hat, nicht-westliche Musik bekannter zu machen. Auch hat er in enger Zusammenarbeit mit den Musikern CDs für die lokalen Märkte produziert. In der sich rasant verändernden Region gibt es kaum öffentliches Interesse für traditionelle Musik. Viele Dorfgemeinschaften verschwinden schlichtweg. Jeanneau versucht zumindest die Musik zu bewahren und eine Öffentlichkeit herzustellen, was ihm paradoxerweise in der westlichen Welt besser gelingt als vor Ort.
Die reiheM präsentiert den soeben fertiggestellten Dokumentarfilm „Small Path Music“ in Deutscher Erstaufführung. Regisseur David Harris begleitete Laurent Jeanneau auf seinen Reisen durch den Dschungel von Nord Laos und Yunnan (Süd-West China) und bei den Aufnahmen der Musiker. Jeanneau beschäftigt sich auch hier mit der Frage, wie experimentell traditionelle Musik sein kann. In seiner eigenen Musik benutzt er die Aufnahmen, die er gesammelt hat und collagiert sie in Kombination mit elektroakustischen Klängen. Auf dem englischen Label Discrepant sind bisher zwei LPs mit seinen Remixen erschienen (Xinjiang 2011, Voices 2013).

Kink Gong stellt im Rahmen der reiheM seine Musik (mit DJ Set), seine Arbeit und den Film persönlich vor.


soundcloud.com/discrepant/kink-gong-xinjiang-lp-preview

 

Programm: Frank Dommert

reiheM – Konzertreihe für Gegenwartsmusik, Elektronik und neue Medien wird veranstaltet von Mark e.V. und gefördert durch das Kulturamt der Stadt Köln und vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.