Florian Hecker / Mario de Vega

2. Dezember 2013
Montag / 20.30 h
Stadtgarten,
Venloer Str. 40, Köln
Eintritt: 12/10 EUR
Florian Hecker und Mario de Vega – zwei konträre Positionen der Elektronischen Musik. Während Hecker die Perspektive des Komponisten bezieht und ganz die Musik in den Vordergrund stellt, vertritt Mario de Vega die Species des improvisierenden Instrumentalisten, der nach „elektronischen Erweiterungen“ seiner Hände sucht. Bei Beiden mündet dies in sehr rohen, synthetischen Klangästhetiken, die allerdings zu erstaunlich vielschichtigen und eigenständigen Strukturen verwoben sind.

Florian Hecker gehört zweifellos zu den Figuren der Avantgarde-Elektronik Szene. Seit 1998 veröffentlichte er unzählige Alben u.a. auf Editions Mego, Rephlex, Tonicht Aleph und Warp Records. Seine Soundinstallationen waren an Orten wie der Documenta in Kassel, der Tate Modern Galerie London oder dem Museum für Moderne Kunst in Frankfurt zu erleben. Als Performer war er im Centre Pompidou Paris, dem ZKM Karlsruhe und der Ars Electronica zu hören – um nur einen Bruchteil zu nennen. Sein Name steht in der Szene als Synonym für Innovation, was man sowohl der beeindruckenden Vielseitigkeit seines künstlerischen Schaffens und Denkens, wie auch seiner Vorliebe für extravagante Klang-Algorithmen zuschreiben kann.

Ähnlich vielseitig und klangästhetisch durchaus mit Hecker verwandt, ist der mexikanische Klangkünstler Mario de Vega. Er hat neben seinen vielen Live-Performances eine ähnlich bemerkenswerte Anzahl von Gruppen- und Einzelausstellungen aufzuweisen, in denen seine Soundinstallationen, Photographien und Videos zu erleben waren. Seine Vorliebe gehört den
exotischen Interfaces und wild manipulierten analogen Klanggeneratoren, die er virtuos beherrscht und so seiner Musik zu einer ganz eigenen Art von Präsenz und Körperlichkeit verhilft.


reiheM – Konzertreihe für Gegenwartsmusik, Elektronik und neue Medien wird veranstaltet von Mark e.V. und gefördert durch das Kulturamt der Stadt Köln und vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.